Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Ausflugstipp für die Region Pommern

 

Auf dem Pfad der geographischen Besonderheiten

Start: Rozewie bei Władysławowo

Ziel: Hel

Entfernung: 55 km

Zeitdauer: 8 Stunden

Jedes Land hat seine Eckpunkte. Im Landkreis Puck befindet sich der nördlichste Punkt Polens. Viele denken, sie sind an diesem Punkt bereits gewesen, als sie die Leuchttürme von Rozewie besucht und erklommen haben. Im Jahre 2000 wurde das Land noch ein Mal vermessen und dabei festgestellt, dass sich der tatsächliche Punkt noch 120 Meter weiter nördlich als die Leuchttürme befindet. Dort wurde im Jahre 2000 ein Gedenkstein mit einem entsprechenden Text aufgestellt. Die Koordinaten des Punktes sind 54° 50' 08" N, 18° 18' 10" E und bei GPS-Systemen sollte man die Koordiaten 54.835556 18.302778 einzugeben. Dieser Punkt heißt Stern des Nordens (Gwiazda Polnocna). Hier genau beginnt dieser hier beschriebene Ausflug.

Nur sieben Kilometer weiter Richtung Osten, entlang der Straße 215, befindet sich die malerische Klippenküste und die Schlucht von Chlapowo. Wenige hundert Meter weiter beginnt die Stadt Wladyslawowo. Die Stadt ist nicht nur ein Fischereihafen, von dem aus die Fischkutter auch zu privaten Angelfahrten ablegen, sondern auch ein Zentrum für kaschubische Kultur. Vom 63 Meter hohen Turm des heutigen Stadtamtes – früher war es ein Hotel für Fischer (Dom Rybaka) – an der Straße ul. Gen. Hallera 19 ist fast der ganze bisherige und kommende Verlauf des Ausfluges zu überschauen. An ein besonders Ereigniss wird in der Hallerowka, einem Museum im früheren Wohnhaus von General Józef Haller von Hallenburg an der ul. Morska 6. Der polnische ging in die Geschichte ein, weil er am 10. Februar 1920 Polen wieder den Zugang zu Meer verschaffte. Als er einen Ring in die Fluten der Ostsee warf wurde die Tradition Vermählung der Polen mit dem Meer begründet.

Folgt man der Ostseeküste weiter Richtung Osten, so kommt man auf die Halbinsel Hel, einem 34 Kilometer langen und recht schmalen Streifen Land. Mit der Bahn, dem Fahrrad oder dem Auto geht es auf der Straße 216 zum Seebad und Fischerdorf Kuznica und dem Luxusbadort Jastarnia. Dort kommt man an einem Seesteg, einer Bootsanlegestelle (Marina), der Anlegestelle der lokalen Schiffahrt am Danziger Haff und einem Fischereimuseum in der ul. Rynkowa 10 vorbei.

Auf den Dünen vor der Stadt Hel stehen Bunkeranlagen und Geschützstellungen, welche von der Wehrmacht als Ergänzung früherer polnicher Wehranlagen im Zweiten Weltkrieg gebaut worden sind. Heute wird die Anlage durch einen privaten Verein als außerordentlich interessantes Museum verwaltet.

Am Ende der Halbinsel liegt das Städtchen Hel. Hier kann man folgende Orte besichtigen: den Fischereihafen, das Museum für die Fischerei (Muzeum Rybolowstwa) und die Seehundstation (Fokarium) der Universität Gdansk.

Technikinteressierte werden über die restaurierten Anlagen der polnischen Hafenartillerie von 1939 staunen. Außerdem gibt es hier einen Leuchtturm.

Um an den Ausgangspunkt zurückzukehren, kann man auch den Zug nutzen.

 
[ zurück zur Startseite ]
      

Der Stern des Nordens in Jastrzębia Góra. Foto: W. Stepien

 

Das Fokarium in Hel. Foto: Maik Veit

 

Seehund im Fokarium. Foto: P. Stepien

 

 
Diesen Ausflugstipp präsentiert Ihnen:

Landkreis Puck

Zwischen dem Putziger Wiek und Halbinsel Hel.
 
 
 
 
Hier finden Sie Karten aus der Region:
 
Autoatlas Urlaubsland Polen
 
Autokarte Polen 1:750.000 mit deutschen Ortsnamen
 
Regionenkarte Pomorskie - Pommern
 
Touristenkarte Ostseeküste
 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl