Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Ausflugstipp für die Region Pommern

 

Unterwegs zu den ältesten Wasserkraftwerken in Europa

Start: Słupsk

Ziel: Słupsk

Entfernung: 70 km

Zeitdauer: 8 Stunden

An den Flüssen Słupia, Łupawa i Wieprza entstanden im 19. Jahrhundert über 100 Kraftwerksanlagen, welche den Strom für den Antrieb der Mühlen, Sägewerke und Papierfabriken lieferten. So entstand in dieser Region Pommerns ein System an wassertechnischen Anlagen, welches sowohl unter städtebaulichem als auch technischem Blickwinkel einmalig im europäischen Maßstab ist.

Trotz des hohen Alters der Anlagen sind heute noch 16 der alten Kraftwerke in Betrieb. Für technisch Interessierte ist diese Gegend also eine wahre Fundgrube, um die Kraftwerksgeschichte zu erleben. Dieses Potential erkannte man in den letzten Jahren und schuf eine touristische Wanderroute, welche zu den Anlagen führt.

Diese sind in eine wunderschöne Landschaft eingebettet. Die Wälder, Schluchten und Talengen im Landschaftsschutzgebiet „Dolina Słupi” (Słupia-Tal) laden zu Wanderungen förmlich ein.

Beliebt sind hier Fahrradausflüge, Wanderungen zu Fuß oder auf dem Wasser mit dem Kajak.

Im Tal der Słupia kann man fünf Kraftwerke finden: Skarszów Dolny, Krzynia, Strzegomino, Gałęźnia Mała und Struga. Diese sind für die Öffentlichkeit zugänglich und man kann sie besichtigen. Das Interessanteste von denen ist die Anlage in Gałęźnia Mała. Dort kann man auch einen Ausstellungssaal zur Geschichte der Wasserkraftwerke ansehen. Außerdem gibt es hier Übernachtungsmöglichkeiten.

  • Kraftwerk Skarszów Dolny (gebaut 1894) am Fluss Skotawa gelegen, welcher in die Słupia mündet,
  • Kraftwerk Krzynia (gebaut 1925-26) hat den geringsten Höhenunterschied am Słupia-Fluss,
  • Kraftwerk Strzegomino wurde in den Jahren 1922-24 gebaut,
  • Kraftwerk Struga - 1896 fertig gestellt. Es ist das älteste und wertvollste Wasserkraftwerk in Europa, welches mit einer Francis-Turbine ausgestattet ist.
  • Kraftwerk Gałęźnia Mała errichtet in den Jahren 1912-14. Im Jahre 1920 wurde die zweite Etappe des Baus vollendet – die Staumauer.
Entlang des Wieprza-Flusses befinden sich vier Kraftwerke: Kępice, Kępka, Ciecholub und Biesowice. Das im Jahre 1905 gebaute Kraftwerk in Biesowice kann man von innen besichtigen. Es ist die älteste derartige Anlage an diesem Gewässer. Man findet sie am Flusskilometer 80 in der Nähe der Gemeinde Kępice.

Am Fluss Łupawa existieren sechs Wasserkraftwerke, von denen drei besichtigt werden können: Smołdzino (1913), Żelkowo (1906) und Poganice (an der Landesstraße Nr 6, es wurde im Jahre 1938 ursprünglich als Wassermühle gebaut).

Die Flüsse Słupia, Wieprza und Łupawa sind beliebte Paddelstrecken, besonders für erfahrene Kajak-Fahrer.

Eine weitere Attraktion der Flüsse ist der reiche Fischbestand. Hier gibt es viele Arten, darunter einige aus der Gruppe der Lachsartigen.

 
[ zurück zur Startseite ]
      

Das Wasserkraftwerk am Słupia-Fluss in Biesowice. Foto: SPS

 

Das Kraftwerk Krzynia. Foto: SPS

 

Pumpspeicherwerk in Gałęźnia Mała. Foto: SPS

 

 
Diesen Ausflugstipp präsentiert Ihnen:

Landkreis Słupsk

Das karierte Ländchen.
 
 
 
 
Hier finden Sie Karten aus der Region:
 
Autoatlas Urlaubsland Polen
 
Autokarte Polen 1:750.000 mit deutschen Ortsnamen
 
Regionenkarte Pomorskie - Pommern
 
Touristenkarte Ostseeküste
 
Stadtplan Trójmiasto plus 14 mit Słupsk
 
 

Urlaubsangebote in Polen
 
Urlaub in Polen Online buchen - preiswerte Urlaubsangebote


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.
 

Größere Kartenansicht
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl