Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Zwangspause auf dem Oberländischen Kanal

 
29.08.2012 - 08:13 Uhr

In der kommenden Saison müssen die Touristen im westlichen Teil von Masuren auf eine Attraktion verzichten. Der Oberländische Kanal, welcher die Seen bei Ostróda mit dem Frischen Haff bei Elbląg verbindet, soll saniert werden. Obwohl auf der Internetseite des Betreibers der Personenschifffahrt von Ostróda keine Informationen zu diesem Thema zu finden sind, scheint der Ausbau des über 150 Jahre alten Wasserweges festzustehen. Regionale Zeitungen zitieren den Marketing-Direktor der Reederei mit der Aussage, dass man die Saison 2013 komplett abschreibt. Wenn alles gut geht, soll im Juli 2014 der Betrieb wieder aufgenommen werden. Doch dieser Plan ist für viele Tourismusfachleute in Polen zu optimistisch. Immerhin muss der Kanal an vielen Stellen entschlammt und somit vertieft werden. Darüber hinaus sollen die fünf geneigten Ebenen, auf welchen die Schiffe auf Wagen über die Wiese gezogen werden, auch saniert werden.

Der Kanal ist etwa 82 Kilometer lang. Am Interessantesten dabei ist der Abschnitt zwischen Milomlyn in Richtung Frisches Haff. Dabei überwindet man einen Höhenunterschied von 100 Metern. Die Besonderheit ist, dass die Schiffe dabei auf schrägen Rampen mit Wagen über eine Wiese gezogen werden.

Diese hydrotechnischen Einrichtungen wurden 1844 bis 1858 nach einem Projekt des königlich preußischen Baurates Georg Steenke aus Königsberg erbaut.

In der kommenden Urlaubssaison müssen Touristen auf eine der größten touristischen Attraktionen im Landkreis Ostróda in Westmasuren verzichten. Der Oberländische Kanal soll grundlegend saniert werden. Foto: Maik Veit

 

Suchbegriffe:

Westmasuren, Ostróda, Oberländischer Kanal, Oberlandkanal

 


Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.


Urlaubsangebote in Polen


 

 
[zurück]
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl