Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
Leerpixel
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
LeerpixelImpressum


Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
Webseite Freunden empfehlen

Regionale Kultur im Landkreis Lidzbark Warmiński

 

Nachstellung der Schlacht bei Heilsberg

 
Im Ermland als historisch-kulturelle Region gab es in jedem Jahrhundert aus heutiger Sichtweise interessante Ereignisse. Anders als in den weiter östlich gelegenen Masuren prägte der Deutschordensstaat und die mit mit ihm verbundene wirtschaftliche Entwicklung das Aussehen der Städte und Dörfer und den Wohlstand der Bewohner. Die komplizierte Geschichte der Republik Polen, deren Konflikte zuerst mit den Prussen, dann mit den Kreuzrittern, später mit Preußen und im Osten mit Russland, lies die Bevölkerung nie lange zur Ruhe kommen.

Historisch Interessierte im Landkreis Lidzbark Warmiński haben sich in einem Verein zusammen gefunden, um einen historischen Zeitabschnitt in der Erinnerung lebendig zu halten: den Russlandfeldzug des französischen Kaisers Napoleon, welcher als Vierter Koalitionskrieg in die Geschichtsschreibung eingegangen ist. Auf dem französischen Marsch Richtung Osten kam es am 10. Juni 1807 zwischen den Ortschaften Heilsberg (heute Lidzbark Warmiński) und Lawden (heute Lauda) zu einem als Schlacht bei Heilsberg bekannt gewordenen Gefecht. Diese Schlacht hatten keinen Sieger. Die Franzosen besetzten die Stadt Heilsberg, um dann weiter nach Norden zu ziehen, wo es am 14. Juni zur wichtigen Schlacht bei Friedland (ist heute die russische Stadt Prawdinsk). Das Ergebnis war der für Napoleon günstige Frieden von Tilsit, welcher am am 7. Juli 1807 geschlossen wurde.

Für Polen war dies auch ein wichtiges Ereignis, weil mit der Schaffung des Herzogtums Warschau wieder ein polnisches Staatsgebilde entstand.

Jährlich wird auf den einstigen Kampfplätzen die Schlacht mit historischen Uniformen und Bewaffnungen nachgestellt. Dieses Ereignis zieht nicht nur Freunde historischer Schlachten an, sondern auch viele Touristen aus Polen und dem Ausland. Aufmärsche der Truppen, Feldlager und Offiziersbälle in der Burg von Lidzbark sind einige Punkte dieser Festwoche im Juni.
 
[ zurück ]
      

Nachstellung der Schlacht bei Heilsberg. Foto: LDK

 

Parade vor der Burg des Ermländischen Domkapitels. Foto: LDK

 


Diesen Artikel präsentiert:
Landkreis Lidzbark Warmiński
Im Herzen des Ermlandes.
 

Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei jeder Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl