Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
LeerpixelAngebote rund um
Leerpixelden Urlaub in Polen
Urlaubsangebote in PolenUrlaub in Polen
LeerpixelOnline buchen
Leerpixel
LeerpixelService
LeerpixelInfos über Polen
LeerpixelPolens Geschichte
LeerpixelHilfe in Notfällen
Leerpixelpoln. Tourismus-
LeerpixelOrganisationen
LeerpixelNützliche Links
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
Leerpixelserwis klienta
LeerpixelImpressum

Kartenshop-Polen
Gut vorbereitet in den Urlaub

Autokarte Polen mit deutschen Ortsnamen

In unserem Online-Kartenshop finden Sie Karten, Autoatlanten, Reiseführer und Stadtpläne, die Ihnen bei Ihrer Reise nützlich sein werden.


Bevorzugen Sie bitte Anfragen per eMail.

 eMail Kundenservice



Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
W E R B U N G
Urlaub in Polen
Webseite Freunden empfehlen

Traditionen im Landkreis Lidzbark Warmiński

 

Das ermländische Domkapitel

 

Das Ermländische Domkapitel wurde im Jahre 1260 durch den Bischof Anselm von Meißen gegründet. Seinen Sitz hatte es in der Kathedrale Hl. Andreas in Braunsberg (heute Braniewo). Das Kapitel stellte neben der kirchlichen auch die weltliche Verwaltung von drei Kammerämtern (Braunsberg, Mehlsack und Allenstein) im Ermland dar. Das Kapitel bestand aus 16 Kanonikern und bestimmte als Landesprobst als Repräsentanten, welche jährlich neu gewählt wurde. Nach den ürsprünglichen Bestimmungen des Kapitels musste der Bischof prussischer Abstammung sein. Dem Deutschen Orden gelang es nicht, einen seiner Ordensleute als Bischof wählen zu lassen.

Wenn ein Kanoniker verstarb, galt die Festlegung, dass in geraden Monaten der Papst den Nachfolger bestimmte und in ungeraden Monaten ein Mitglied aus dem Domkapitel gewählt wurde. Jedoch musste dieser durch den Papst bestätigt werden. Diese Bestimmungen waren der Auslöser eines Krieges zwischen Polen und dem Ermland, welcher in den Jahren 1478 bis 1479 stattfand und als „Pfaffenkrieg“ in die deutsche Geschichtsschreibung einging.

Auslöser war, dass der polnische König Kazimierz Jagiellończyk den Bischof von Płock Wincenty Kiełbasa auf den ermländischen Thron einsetzen wollte, das Domkapitel jedoch im Jahre 1467 den Heilsberger Nikolaus von Tüngen als Fürstbischof gewählt hatte.

Als zur Zeit des Dritten prussischen Aufstandes die Kathedrale von Braunsberg zerstört wurde, zog das Domkapitel nach Frauenburg um.

Das ermländische unterschied sich in der gesellschaftlichen Zusammensetzung von anderen Domkapiteln. Hierzulande wurde der Domherr immer aus der wohlhabenden Bürgerschicht gewählt. Die Ausbildung der Mitglieder war besonders wichtig. Bei Bedarf schickt man die Kanoniker im Auftrag des Kapitels zu Studien ins Ausland.

So ergab es sich, dass der später als Astronom bekannt gewordene Nikolaus Kopernikus (Mitglied des Kapitels seit 1497) zu einem Medizinstudium geschickt wurde. Zurück als Arzt war er oft Gast seines Onkels Lucas Watzenrode, zu der Zeit Fürstbischof im Ermland.

Durch diese Verbindung bekam Kopernikus Anstellungen im Dienste des Domkapitels und wurde unter anderem Verwalter der Allensteiner Burg, wo er seine wichtigsten astronomischen Forschungen durchführte.

 
[ zurück ]
      

Burg des Ermländischen Domkapitels in Lidzbark Warmiński. Foto: Landkreisverwaltung


Diesen Artikel präsentiert:
Landkreis Lidzbark Warmiński
Im Herzen des Ermlandes.
 

Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei jeder Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche Verwendung nur nach ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Urlaub Online buchen
Urlaub in Masuren Online buchen - Urlaubsangebote
Osterbräuche
in Polen
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl
Hausboot in Masuren Backsteingotik Ermland Olsztyn Danzig Familienurlaub in Masuren Landpension in Ostmasuren Familienurlaub in Ostmasuren