Logo Urlaubsland Polen
Leerpixel
Urlaub in PolenStartseite
NachrichtenNachrichten
UrlaubsregionenUrlaubsregionen
FerienobjekteFerienobjekte
LeerpixelAusflugstipps
LeerpixelSehenswürdigkeiten
LeerpixelKochrezepte
LeerpixelHansestädte in
LeerpixelPolen
LeerpixelNationalparks
Leerpixelin Polen
Leerpixelethnografische
LeerpixelFreilichtmuseen
Leerpixel
LeerpixelAngebote rund um
Leerpixelden Urlaub in Polen
Urlaubsangebote in PolenUrlaub in Polen
LeerpixelOnline buchen
Leerpixel
LeerpixelService
LeerpixelInfos über Polen
LeerpixelPolens Geschichte
LeerpixelHilfe in Notfällen
Leerpixelpoln. Tourismus-
LeerpixelOrganisationen
LeerpixelNützliche Links
Leerpixel
LeerpixelRedaktion
LeerpixelKontakt
Leerpixelserwis klienta
LeerpixelImpressum

Kartenshop-Polen
Gut vorbereitet in den Urlaub

Autokarte Polen mit deutschen Ortsnamen

In unserem Online-Kartenshop finden Sie Karten, Autoatlanten, Reiseführer und Stadtpläne, die Ihnen bei Ihrer Reise nützlich sein werden.


Bevorzugen Sie bitte Anfragen per eMail.

 eMail Kundenservice



Erstellt mit
WebEdition
Version 7.0.3.0
Leerpixel
W E R B U N G
Urlaub in Polen
Webseite Freunden empfehlen

Woiwodschaft Ermland und Masuren

Masuren und das benachbarte Ermland sind zwei der beliebtesten Ferienregion im heutigen Polen. Einst als Teil von Ostpreußen war es das Land der edlen Pferde. Erst später entdecke man den Landstrich der Großen Masurischen Seen als Urlaubsregion.

Damals waren hier reiche Adelsgeschlechter ansässig, welche auf ihren Gütern Landwirtschaft und Pferdezucht betrieben. Literarisch ist die masurische Region auch in der Literatur verewigt. Beispielsweise im "Ritt durch Masuren", was Marion Gräfin Dönhoff im Jahre 1941 aufschrieb, "Gott schläft in Masuren" (Hans Hellmut Kirst, 1956) oder "So zärtlich war Suleyken" (Siegfried Lenz, 1956).

Heutzutage besuchen die Touristen für einen Aktivurlaub. Zum Segeln, Kajak- oder Hausboot fahren, Wandern oder für Radreisen in Masuren bzw. zum Natur erleben. Man findet preiswerte Urlaubsangebote in kleinen Familienpensionen, aber auch hochwertige Angebote in Hotels.

Die meisten Urlauber bevorzugen eine Onlinebuchung im Internet. Unsere Internetzeitung betreibt auch ein solches Portal: booking.urlaubsland-polen.pl .
Hier in Ermland und Masuren findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Gotische Burgen aus der Zeit des deutschen Ordens und des Ermländischen Domkapitels, viele Kirchen, Wegesrandkapellen und Wallfahrtsort sowie Bauwerke der Technikgeschichte wie den unvollendeten Masurischen Kanal. An den Zweiten Weltkrieg erinnern die Überreste von deutschen Bunkeranlage wie die Wolfschanze oder das einstige Oberkommando der Wehrmacht am Mauer-See.

Nach dem Zweiten Weltkrieg bezeichnete man Masuren sentimental als "Land der dunklen Wälder und kristallnen Seen".

Ermland und Masuren sind zwei kulturgeschichtlich unterschiedliche Landstriche, die heute zu einer Verwaltungseinheit verschmolzen sind. Das Ermland war von polnischen Bischöfen verwaltet und daher in der Vergangenheit durchgehend katholisch geprägt, während die Menschen in den Masuren ab der Reformationszeit Protestanten waren.

Für das Ermland typisch sind die Burgen des ermländischen Domkapitels, die zahlreichen Wegesrandkapellen und ein hügeliges Landschaftsbild sowie Städte mit zahlreichen Kirchen im Baustil der Gotik. Ebenfalls sehr gut erhalten sind Bischofspaläste, wie der in Lidzbark Warminski.

Im westlichen Teil von Masuren findet man zahlreiche Burgen des Deutschen Ordens (als Kreuzritter bekannt).

Masuren (poln. Mazury) ist eine Landschaft in Nordpolen. Der inoffizielle Name Masurenland kam im 18. Jahrhundert auf. Da der größte Teil der polnisch sprechenden Bevölkerung in dieser Landschaft ursprünglich Masowier aus Polen waren, bürgerte sich dann die Bezeichnung Masuren ein.

Weitere Infos für einen Urlaub in Masuren: In den Masuren befindet sich die größte Seenlandschaft Polens. Vor dem 2. Weltkrieg gehörte die Region zum südlichen Ostpreußen. Bekanntestes Gebiet ist die Landschaft der Großen Masurischen Seen mit dem Nidzkie See im Süden und dem Mamry See im Norden. Dort verbringen viele Deutsche ihren Masurenurlaub. Im westlichen Teil Masurens liegt der See Jeziorak, das polnische Binnengewässer mit der längsten Uferlinie.

Insgesamt gibt es in Masuren etwa 3.000 Seen. Trotzdem hat sich der Begriff "Land der 1000 Seen" eingebürgert. Die Landschaft Masurens ist ein Produkt der Eiszeit. Noch vor vierzehntausend Jahren war das Land von Eismassen überzogen.

Heute faszinieren die von Feldern durchzogene Moränenhügel, von Bäumen umgebene Senken der Seen, kleine Ortschaften und Burgen in den Städten die Urlauber aus aller Welt.

Masuren sind reich an Wäldern. Eine Vielfalt von Waldarten und Biotopen lässt keine Langeweile aufkommen. Ideal für einen Aktivurlaub in Familie. Die Seen sind fischreich und sauber zugleich. Lassen Sie sich vom Duft des Natur betören. Wenn Sie zu den Fischern gute Kontakte knüpfen, können auch Sie am traditionellen Fischfang im Morgengrauen teilnehmen.

Auch lokale Imker werden erfreut sein, wenn Sie für dessen Hobby Interesse zeigen. In Polen laden viele Bauern die Urlauber zum Mithelfen ein.

In den Masuren nisten im Sommer eine Vielzahl von Weißstörchen und ziehen ihren Nachwuchs auf. Auch einige der seltenen und scheuen Schwarzstörche sind hier zu finden.

Im 13. Jahrhundert unterwarf der Deutsche Orden die baltisch-pruzzischen Stämme der Sudauer und Galinder und siedelte die Sudauer ins Samland um. Der Deutsche Orden wurde am 15. Juli 1410 bei Tannenberg (von der polnischen Seite standen die Truppen beim Dorf Grunwald) vernichtend geschlagen. Im Ersten Thorner Frieden sprach man die Region aber wieder dem Deutschen Orden zu und wurde später Teil der preußischen Provinz Ostpreußen.

Die Bevölkerung setzte sich bis zu den Kriegen mit Schweden in der Mitte des 17 Jh. aus Altpreußen, masowischen und deutschen Kolonisten zusammen und sprach Deutsch, Polnisch und Pruzzisch.

Nach der Entvölkerung durch Kriege und Seuchen Mitte des 17. Jahrhunderts wurden durch die preussische Verwaltung überwiegend polnische Siedler aus Masowien und später auch aus Russland geholt. Diese sprachen lange Zeit polnisch in der Art des 16. Jahrhundets, doch vom Beginn des 20. Jahrhundert ging man im Zuge des Kulturkampfes immer mehr zur deutschen Sprache über.

Die Geschichte verschonte dieses Land nicht. Während des ersten Weltkrieges fanden hier die Schlacht bei Tannenberg (26. bis 31. August 1914), die Schlacht an den Masurischen Seen (6. bis 14. September 1914) und sowie die Winterschlacht (7. bis 27. Februar 1915) statt. Nach dem Ende des Krieges erhob Polen Ansprüche auf die Masuren.

In der Volksabstimmung, die aufgrund der Vertragsbestimmungen von Versailles abgehalten wurde, entschied sich am 11. Juli 1920 die Mehrheit der Bevölkerung (97,5%) für den Verbleib bei Ostpreußen.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 gehören die Masuren zu Polen und bilden heute zusammen mit dem Ermland die Woiwodschaft Ermland-Masuren (polnisch Warmińsko-Mazurskie).

Die Region ist auch neben Oberschlesien (in der Wojewodschaft Opolskie im Süden von Polen) die Heimat der größten ethnischen Minderheit Polens, den Polendeutschen. Aber auch viele ukrainischstämmige Polen und Menschen aus anderen ehemals polnischen Ostgebieten (Kresy) leben hier.

 

 

[zurück]
 
    
 

 
 
Landkreis Lidzbark Warmiński
Landkreis Ostróda
Stadt Biskupiec
Stadt Nowe Miasto Lubawskie
Stadt Olsztyn
 

noch nicht aktivierte Städte und Landkreise

Landkreis Bartoszyce
Landkreis Braniewo
Landkreis Działdowo
Landkreis Elbląg
Landkreis Ełk
Landkreis Giżycko
Landkreis Gołdap
Landkreis Iława
Landkreis Kętrzyn
Landkreis Mrągowo
Landkreis Nidzica
Landkreis Nowe Miasto Lubawskie
Landkreis Olecko
Landkreis Olsztyn
Landkreis Pisz
Landkreis Szczytno
Landkreis Węgorzewo
Stadt Braniewo
Stadt Dobre Miasto
Stadt Elbląg
Stadt Ełk
Stadt Frombork
Stadt Gołdap
Stadt Iława
Stadt Kętrzyn
Stadt Lidzbark Warmiński
Stadt Morąg
Stadt Nidzica
Stadt Olecko
Stadt Orneta
Stadt Ostróda
Stadt Pasłęk
Stadt Szczytno
 
 
 
Sehenswürdigkeiten
 
In dieser Kategorie gibt es 13 Artikel.

Oberländischer Kanal

Interessantes aus Biskupiec

Landschaftspark Wzgórz Dylewskich

Planetarium und Sternwarte von Olsztyn

Kreuzritter: Grunwald 1410

 
Ausflugstipps
 
In dieser Kategorie gibt es 13 Artikel.

Mit dem Schiff über die Wiese

Ausflug von Lidzbark Warmiński nach Orneta

Altstadt von Biskupiec

Ein Stadtbummel durch Lidzbark Warmiński

Autoreise zu den Sehenswürdigkeiten entlang des Oberland-Kanals

 
 
In dieser Kategorie gibt es 8 Artikel.

Graue Kartoffelklöße mit Quark

Regionale Küche von Ermland und Masuren

Kleine Piroggen mit Fischfüllung auf Pfifferlingsauce

Ermländischer Fleischtopf

Lebkuchen auf Bauernart mit Honigbier

 
 
Fotos aus der Region finden Sie hier
 

Alle unsere Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und bei redaktioneller Nutzung honorarpflichtig (siehe AGB). Jegliche weitergehende Verwendung nur nach schriftlicher Bestätigung durch unsere Redaktion.

 
 
 

Größere Kartenansicht
 
 
 
Suche in den Nachrichten


RSS  
RSS aktuelle Urlaubsnachrichten aus_Polen
Urlaubsnachrichten
Ermländische Thermen werden bald eröffnet
Landkreis Słupsk - eine interessante Ferienregion zu jeder Jahreszeit
Herbstliche Impressionen aus dem Weichseldelta
Ermländischer Wallfahrtsort Chwalęcin
Sanok - Auf den Spuren des braven Soldaten Schwejk
Urlaub Online buchen
Urlaub in Masuren Online buchen - Urlaubsangebote
Osterbräuche
in Polen
Kursentwicklung Euro-Złoty
Umtauschkurs Euro Złoty
Quelle: money.pl
Hausboot in Masuren Backsteingotik Ermland Olsztyn Danzig Familienurlaub in Masuren Landpension in Ostmasuren Familienurlaub in Ostmasuren